Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Informationen zur Vasektomie / Vasoresektion / Sterilisation des Mannes

Grundsätzliches zur Vasektomie: Die Sterilisation des Mannes ist nach heutigem medizinischen Wissensstand eine der zuverlässigsten und sichersten Verhütungsmethoden. Der Eingriff am Hoden des Mannes ist eine kleine Operation, die ambulant wahlweise in lokaler Betäubung oder insbesondere bei Wunsch des Patienten aber auch in Vollnarkose durchgeführt wird. Die Vasektomie ist eine vergleichsmäßig kostengünstige und risikoarme Methode. Männer und Paare, die sich für diesen Schritt entscheiden, sollten sich über die Konsequenzen bewusst sein. Die Vasektomie, oder auch Vasoresektion genannt, führt zur Unfruchtbarkeit des Mannes. Daher sollte der Wunsch nach Kindern bzw. die Familienplanung bereits abgeschlossen sein. Die Kosten für eine Sterilisation werden nicht von den Krankenkassen übernommen, da dieser Eingriff eine private Leistung darstellt und auf Wunsch des Patienten vorgenommen wird.

Das Ziel der Vasektomie ist lediglich die Durchtrennung der Samenleiter, so dass im Ejakulat keine fruchtbaren Spermien mehr enthalten sind. Ihre Erektionsfähigkeit und auch der Samenerguss bleiben vollständig erhalten.

Vorbereitungen: Unabdinglich vor der endgültigen Entscheidung für die Vasektomie ist das persönliche Gespräch mit dem Facharzt. Hier können alle offenen Fragen im Vorgespräch gestellt werden. Ein seriöser Urologe wird Sie ausführlich und kompetent aufklären, u.a. zum Eingriff, den Folgen und der Nachsorge. Zusätzlich wird die körperliche Gesundheit kontrolliert.

Der Eingriff: Ziel der Sterilisation ist es, die Samenleiter des Mannes zu durchtrennen, so dass fruchtbare Spermien nicht mehr ins Ejakulat gelangen können. Die Urologen aus dem Vasektomie Zentrum Braunschweig führen die konventionelle Methode der Vasektomie durch. Hierbei werden zwei kleine Schnitte links und rechts der Samenleiter getätigt, um diese freizulegen. Bei der Durchtrennung der Samenleiter wird jeweils ein kleines Stück von ungefähr 1-3 cm entfernt. Die jeweils beiden Enden werden anschließend abgebunden, verödet und in unterschiedliche Gewebsschichten gelegt. Abschließend wird die Haut mit selbstauflösenden Fäden wieder vernäht.

Nach der OP: Da es sich hierbei um einen kleinen, ambulanten Eingriff von ca. 30-45 min. handelt, kann der Patient das Ambulante OP-Zentrum nach einer kurzen Ruhephase von ungefähr einer halben bis einer Stunde verlassen. Es wird jedoch empfohlen, an diesem Tag in Begleitung zu kommen und nicht selbst mit dem Auto zu fahren. In den nächsten Tagen sollten Sie sich schonen und keine schweren Sachen heben, um das Risiko einer Nachblutung zu minimieren sowie einer Schwellung des OP-Gebietes vorzubeugen. Am Tag nach der OP wird eine erste Befundkontrolle bei uns durchgeführt, nach ca. 6 Wochen sollte die erste Nachkontrolle vollzogen werden, um zu prüfen, ob sich noch Samenzellen in der Samenflüssigkeit befinden. Insgesamt werden 2 solcher Nachkontrollen stattfinden. WICHTIG: Erst wenn Ihnen von uns bestätigt wird, dass in zwei aufeinanderfolgenden Proben keine Spermien nachweisbar sind, können Sie auf alternative Verhütungsmethoden verzichten.

Für ausführlichere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (» Kontakt aufnehmen).

Ausführliche Informationen von den Vasektomie-Experten

Netzwerk-Logo der Vasektomie-Experten

Das Vasektomie-Experten Portal ist ein deutschlandweites Netzwerk von Urologen, die die Sterilisation des Mannes als einen ihrer Behandlungsschwerpunkte durchführen. Hier können Sie sich als Patient ausführlich über den Eingriff der Vasektomie informieren und einen kompetenten Facharzt für Urologie in Ihrer Umgebung finden.

Der regionale Standortpartner Braunschweig ist die Gemeinschaftspraxis "Urologie im Schlosscarrée". Die Praxis ist eines der deutschlandweiten Vasektomie Zentren im Netzwerk und wird von dem Urologenteam Dr. med. Holger Schreier, Frank Eichler und Dr. med. Harald Junius geleitet. Wollen Sie weitere Informationen zur Sterilisation beim Mann, dann nutzen Sie unsere umfangreiche Netzwerkseite:
» Zum Netzwerk der Vasektomie-Experten

Vorstellung von Standorten aus dem Vasektomie - Netzwerk: